Bibliothek im Augustinum

Ort des Forschens und Lernens

Die Bibliothek im Augustinum besteht aus der Bibliothek der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Graz (KPH Graz) mit dem KPH-Me-dienservice, der Schulbibliothek des Bischöf-lichen Gymnasiums und der Bibliothek des Kollegs für Sozialpädagogik (KSP). Diese Insti-tutionen wurden 2009 im Zuge der Eröffnung des Augustinums räumlich zusammengefasst.

Trotz fehlenden Lesesaales – er war im darüber liegenden Festsaal geplant – ist die Bibliothek Treffpunkt für Schüler und Schülerinnen, Studie-rende, Professoren und Professorinnen, Absolventen und Absolventinnen und für Benützer und Benützerinnen, die in Pfarren, Kindergärten und anderen Organisationen der Diözese tätig sind.

Die Bibliothek bietet auch für die hausinterne Kommunikation zwischen den Institutionen eine Brücke. Die Bibliothek ist öffentlich zugänglich und kann nach Registrierung kostenfrei benutzt werden. Trägerin ist die Diözese Graz-Seckau. Es gibt aktuell ca. 2400 registrierte Entlehner und Entlehnerinnen. Im Jahr 2013 wurden insgesamt 17.000 Entlehnungen getätigt, wobei die Tendenz steigend ist. Der Bücher- und AV-Medienbestand ist in einem modernen Bibliotheksverwaltungsprogramm erfasst. Der Gesamtbestand kann über die Homepage der KPH Graz beziehungsweise über die Homepage des Bischöflichen Gymnasiums unter „Bibliothek“ beziehungsweise im Internet recherchiert werden. Wichtige Informationen zu den Bibliotheken – wie die Öffnungszeiten – sind über www.kphgraz.at und www.bischgym.at  zu erfahren. Der Gesamtbestand beträgt in etwa 60.000 Bücher, 3000 AV-Medien und 125 Zeitschriftenabonnements. Die Schwerpunkte unserer Bibliothek sind Kinder- und Jugendlite-ratur, Bücher und AV-Medien der Religionspädagogik, der Pädagogik, der Psychologie, der Sozialpädagogik und der Inklusion. Die KPH-Bibliothek ist eine wissenschaftliche Bibliothek und weist ein sehr gut sortiertes Sortiment an Informationsträgern für die  Pädagogen- und Pädagoginnenbildung auf. Das KPH-Medienservice ermöglicht nicht nur die Entlehnung ausgewählter qualitätvoller und lizenzierter Filme, sondern bietet auch DVD’s und CD’s zum Verkauf an, die im Kin-dergarten, in der Schule oder in der Pfarre gut einsetzbar sind.

Die Anfänge der Bibliothek reichen bereits ins 19. Jahrhundert zurück, wo es eine Lehrer- und Schülerbibliothek oberhalb des heutigen Festsaales für das Bischöfliche Gymnasium und Seminar gab. Im Jahr 1968 wurden in Eggenberg die Bibliotheken für die PÄDAK bzw. RPA gegründet. Eine weitere Wurzel ist die Bibliothek des ehemaligen RPI in der Car-nerigasse 34 sowie das RPI-Medienservice, das als Medienstelle der Diözese ursprüng-lich am Bischofplatz angesiedelt war. Diese Einrichtungen wurden im Sommer 2009 im Augustinum in der Hauptbibliothek (ehemali-ger Turnsaal im Erdgeschoß), einem Magazin (im Keller) und einigen dislozierten Räumen in einer großen Umsiedlungsaktion aufgestellt.

Spirituelle Höhepunkte in der Bibliothek des Augustinums waren die Verhüllungsaktion und die Segnung eines von Günther Salzger gestalteten Metallkreuzes. Das Kreuz zeich-net sich durch einen besonderen Licht- und Schatteneffekt aus. Es ist in einer Nische der Bibliothek angebracht. Am Aschermittwoch des vorigen Jahres verhüllte die Künstlerin Dr. Franziska Pirstinger dieses Kreuz in einer Weise, dass es in seiner Aussage noch mehr verstärkt werden sollte. Das von Spendern ermöglichte Kreuz wurde nach Ostern ent-hüllt und anschließend gesegnet. Hausherr  Dr. Wilhelm Krautwaschl und Studierende un-ter Leitung von Prof. Bresnig gestalteten eine würdevolle Feier.

Nicht nur in der Liturgie des Johannes Chrysostomus kann man sich im Vorzimmer des Himmels befinden, sondern auch in einer Bibliothek, wie Jorge Luis Borges, argentini-scher Schriftsteller und Bibliothekar, meint: „Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt.“

Werner Salzger, BEd

Zahlen

Bibliothek und Medienservice der KPH Graz

  • ca. 50.000 Bände im Erdgeschoß
  • ca. 2.000 Bände im 3. Stock
  • ca. 8.000 Bände im Archiv
  • ca. 3.000 AV-Medien

Bibliothek des Bischöflichen Gymnasiums

  • ca. 10.000 Bände


Grüß Gott auf unserer Website! Wir verwenden Cookies, um die Bereitstellung unserer Inhalte und Services zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.Mehr Informationen

OK